Neue Trikots für die hiddingseler Fußballfrauen

Die Frauenmannschaft von Vorwärts Hiddingsel wurde dank der großzügigen Spende der Firma Franke & Partner Unternehmensberatung (Ein Unternehmen der i-soft Systemhaus Gruppe) rechtzeitig zum Saisonstart mit einem neuen Trikotsatz ausgestattet. Die Mannschaft und das Trainerteam dankten Gesellschafter Henning Th. Franke persönlich.

Das erste Saisonvorbereitungsspiel in den neuen Trikots wurde dann auch gleich mit 4:1 gewonnen. "Wir freuen uns das Team unterstützen zu können und wünschen viel Erfolg beim Erreichen der sportlichen Ziele für die neue Saison", so Henning Franke.

Hiddingeler Fußballfrauen mit dem Spender Henning Franke (hintere Reihe zweiter von rechts)

______________________________________________________________________________________________________________________________

Der "fleißigste" Schiedsrichter im Fußballkreis Ahaus/Coesfeld pfeift für Vorwärts Hiddingsel

Bericht von Fritz Sauer:

Der SV Vorwärts Hiddingsel hat den fleißigsten Schiedsrichter der abgelaufenen Saison 2016/2017 im gesamten Fußballkreis Ahaus/Coesfeld.

Kevin Espeter, der 2015 als Trainer einer Hiddingseler Jugendmannschaft von seinem damaligen Jugendobmann gefragt wurde, ob er sich auch vorstellen könnte, sich als Schiedsrichter ausbilden zu lassen, gab seine Entscheidung sofort bekannt. Die Antwort lautete ja und er absolvierte unmittelbar danach seine Schiedsrichterausbildung.

Bereits in seinem ersten Schiedsrichterjahr in der Saison 2016/2017, "pfiff" Kevin Espeter für den FLVW Ahaus/Coesfeld insgesamt 112 Spiele. Für diese besondere Leistung wurde er nun als "fleißigster" Schiedsrichter geehrt.

Vorsitzender Fritz Sauer mit Stolz:" Wir haben in Hiddingsel zwar nicht die meisten aber den fleißigsten Schiedsrichter!"

Kevin Espeter

______________________________________________________________________________________________________________________________

Die Kinder der Fußball- und Leichtathletikabteilungen trafen sich zum traditionellen Zelten

Wie in den vergangenen Jahren hat auch in diesem Jahr wieder ein gemeinsames Zelten der Fußball- und Leichtathletikkinder mit Ihren Bertreuerinnen und Betreuern auf dem Fußballplatz am Wido stattgefunden. Nach dem Eintreffen um 18.00 Uhr wurden fachmännisch die Zelte aufgebaut und eingerichtet.

Auf dem Programm standen neben der Olympiade mit sieben Stationen eine Nachwanderung und ein Lagerfeuer auf dem Hof Schlautmann.

Natürlich war auch für die Verpflegung bestens gesorgt. Der späten Nachtruhe folgten ein frühes Aufstehen, ein gemeinsames Frühstück und der Nachhauseweg um 9.00 Uhr morgens.

______________________________________________________________________________________________________________________________

Neue Trikots für die A-Jugend der neuen JSG Hiddingsel/Buldern

Bericht von Fritz Sauer:

Die abgelaufene Saison ist gerade eine Woche her, da traf sich die neue A-Jugend von Vorwärts Hiddingsel zum ersten Training und anschließenden Grillen. Erstmals nach vielen Jahren verfügt Vorwärts Hiddingsel wieder über eine eigene A-Jugend. Mit ins Boot geholt werden, nach Absprache der beiden Jugendobmänner von Hiddingsel und Adler Buldern, sechs Spieler von DJK Adler Buldern.

Die neue Jugendspielgemeinschaft (JSG) wird zukünftig trainiert von den drei Hiddingseler Trainern Urs Roß, Uli Espeter und Thomas Tüns. Uli Espeter der einige Zeit in Nottuln tätig war, kehrt zurück an den Wido und möchte die A-Jugend weiter bringen. Trainiert und gespielt wird auf der Sportanlage Am Wido. Auflaufen wird man künftig ganz in "Rot". Pünktlich zum ersten Treffen zog man sich für das neue Mannschaftsfoto die neuen Trikots über. Diese Spende wurde ermöglicht durch Werner Kümer, Bauherrenfachberater, Entwurfplaner und Energieberater von Massivhäuser HEINZ VON HEIDEN, in Kooperation mit dem Sportausstatter JAKO, der u.a. auch Hannover 96 ausstattet. Vorsitzender Fritz Sauer und Jugendobmann Frank Möbius hieß die neue Mannschaft am Wido herzlich willkommen.

A-Jugend JSG Hiddingsel/Buldern 2017 - 2018

Uli Espeter zurück in Hiddingsel - Die A-Jugend- Trainer

______________________________________________________________________________________________________________________________

Geschafft: Aufstieg

______________________________________________________________________________________________________________________________

F-Jugend mit neuen Trikots

Bericht von Fritz Sauer:

Die F-Jugend von Vorwärts Hiddingsel freut sich auf neue Trikots. Bereits vor der neuen Saison durften sich die Trainer und Spieler der F-Jugend auf ein tolles Geschenk freuen. Urs Ross vom Kfz-Service Ross aus Hiddingsel überbrachte neue Trikots für die Kleinsten, passend zum Meisterschaftsspiel gegen den SV Gescher. Die Trainer Christian Laerbusch und Bernd Reckmann sowie die gesamte Mannschaft sagte "Danke!" Mit auf dem Bild der Sponsor Urs Ross (hinten rechts)

______________________________________________________________________________________________________________________________

Friederike (Fritzi) Schulze-Borgmühl wurde zum Sichtungslehrgang im Rahmen eines Talentförderungsprogramms FLVW eingeladen

Bericht von Fritz Sauer:

Statt mit ihrer Mannschaft am 20.05.2017 beim 29. Hiddingseler Straßenlauf zu starten, wartet eine andere Herausforderung. Die elfjährige talentierte D-Jugend Spielerin Friederike Schulze-Borgmühl von Vorwärts Hiddingsel, fährt stattdessen zum Sport Centrum Kamen-Kaiserau. Hierzu wurde sie im Rahmen des Talentförderungsprogrammes des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalens e.V. (FLVW) eingeladen. Nach einer Vorsichtung vor vierzehn Tagen ist sie nun eine der Top 90 U 11 Spielerinnen (Jahrgang 2006) aus ganz Westfalen und somit auch die einzige aus dem Bereich des FLVW Kreis Ahaus/Coesfeld.

Seit nunmehr fast 18 Monaten trainiert und spielt sie neben den Meisterschaftsspielen nicht nur für ihren heimischen Vorwärts Hiddingsel sondern auch beim DFB-Stützpunkt. Erst kürzlich gewann sie mit ihrer Kreisauswahl U 12 sensationell die Westfalen-Meisterschaft in Beckum. Im Endspiel wurde Dortmund mit 4:1 geschlagen und man kassierte im gesamten Turnier nur ein Gegentor und zwar, das im Endspiel. Normalerweise würde sie vom Alter her noch E-Jugend spielen, jedoch wurde sehr früh von Ihren Trainern ihr fußballerisches Talent bereits in der F-Jugend entdeckt und die Förderung nahm ihren Lauf. Dass sie immer wieder gegen größere und kräftigere Jungs kämpfen muss, macht ihr nichts aus. Das macht sie mit ihrer Schnelligkeit, Spielvermögen und Spielverständnis wieder weg. In Kaiserau wartet auf sie ein hartes Trainingsprogramm mit vier Übungseinheiten, bevor es dann am Sonntagnachmittag wieder zurück nach Hiddingsel geht. Und wer weiß, vielleicht spielt sie dann demnächst regelmäßig in der Westfalenauswahl.

Das Bild zeigt Friederike mit Siegerpokal, nach dem Gewinn der Westfalen-Meisterschaft mit der Kreisauswahl Ahaus/Coesfeld

______________________________________________________________________________________________________________________________

______________________________________________________________________________________________________________________________

Stabswechsel bei der Jugend von Vorwärts Hiddingsel

Frank Möbius ist neuer Jugendobmann - Louis Feldbrügge neuer Pressewart der Fußballjugendabteilung

Im Rahmen der Betreuersitzung der Jugendfußballabteilung des SV Vorwärts Hiddingsel am 20.03.2017, stand u.a. auch der Wechsel des Jugendobmannes auf dem Tagesordnungspunkt.

Da der bisherige Jugendobmann, Fritz Sauer zu Monatsbeginn zum 1. Vorsitzenden des Sportvereins gewählt wurde, nahm dieser bei seiner letzen Betreuersitzung die Gelegenheit, sich bei seinen Trainern und Betreuern für ihre langjährige ehrenamtliche Arbeit und vor allem großartige Unterstützung zu danken. Aus den Reihen der Betreuer hatte sich Frank Möbius bereit erklärt, das Amt des Jugendobmannes zu übernehmen. Frank Möbius war bisher für alles zuständig, was mit Turnierorganisation usw. zu tun hatte. Fritz Sauer wird seinen Nachfolger bis zum Saisonabschluss weiterhin in allen Belangen unterstützen und die neue Saison gemeinsam mit ihm planen.

Ebenfalls fand man bei der Betreuersitzung einen Nachfolger als Pressewart für die Jugendfußballabteilung. Demnächst wird der Seniorenspieler Louis Feldbrügge, für die Berichte der Jugendabteilung in der lokalen Presse und auf der Homepage sorgen. Auch dieses Amt hatte Fritz Sauer ausgefüllt und gibt diese Aufgabe in gute Hände weiter.

"Ich wünsche meinen beiden Nachfolgern viel Glück und ein gutes Händchen, zum Wohle unserer Jugend und unseres Vereines!", so die Schlussworte des scheidenden Jugendobmannes.

>

Fritz Sauer übergibt an Frank Möbius und Kollegen

______________________________________________________________________________________________________________________________

Übergabe der Sportabzeichen an erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler des SV Vorwärts

Am vergangenen Freitag, 17.03.2017, ehrte Klaus Becker vom Kreissportbund Coesfeld die erfolgreichen Hiddingseler Sportlerinnen und Sportler, die im vergangenen Jahr ihr Sportabzeichen erworben haben.

Unter Federführung von Roland Gießelmann und Bernd Reckamnn bot der Sportverein SV Vorwärts Hiddingsel im letzten Jahr mehrere Termine zum Training und Prüfungsabnahme an. Insgesamt wurden 28 Sportabzeichen von den Jugendlichen sowie Erwachsenen erfolgreich abgelegt.

Der Sportverein bedankte sich bei den beiden Organisatoren sowie allen Absolventen für ihr sportliches Engagement mit einem leckeren Grillwürstchen. Auch wenn es noch nicht so viele Abzeichen wie in mach anderen Vereinen sind, ist es das dritte Jahr in Folge, in dem mehr Abzeichen verliehen werden konnten. Und so hofft der Sportverein nicht nur Mitglieder für das Sportabzeichen zu begeistern, sondern auch neue interessierte Mitbürger zu motivieren und sich dann dem Sportverein anzuschließen. Denn nach dem Sportabzeichen ist vor dem Sportabzeichen. Erster geplanter Termin zur Abnahme im Jahr 2017 ist der 13. Mai am Sportplatz "Am Wido". Als Ansprechpartner stehen Roland Gießelmann und Bernd Reckmann jederzeit zur Verfügung.

Freude bei der erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler

______________________________________________________________________________________________________________________________

Fritz Sauer übernimmt den Vorsitz beim SV Vorwärts Hiddingsel

Zu einer harmonischen Generalversammlung kamen 88 Mitglieder des SV Vorwärts Hiddingsel am Freitag, 03.03.2017, zusammen. Sie waren der Einladung des Vorstandes um Arnold Baron gefolgt und konnten sich bei den Berichten aus den einzelnen Abteilungen von der Vielfalt des Angebotes des Vereins überzeugen. Arnold Baron ließ es sich nicht nehmen, die langjährigen Mitglieder für 35, 40, 50 und 60 Jahre Mitgliedschaft zu ehren. Die anwesenden Jubilare und Jubilarinnen stellten sich nach der Versammlung zu einem Erinnerungsfoto. Nicht anwesenden Jubilaren werden die Glückwünsche selbstverständlich nach Hause gebracht.

Im Mittelpunkt der Sitzung stand dann die Neuwahl des Vorstandes. Ulrich Bünker, Ehrenvorsitzender, leitete die Wahl souverän und vergaß nicht, sich zuvor beim amtierenden Vorstand für die gute Arbeit des vergangenen Jahres zu bedanken. Der erste Vorsitzende, Arnold Baron, und sein Stellvertreter, Andreas Lücke, traten, wie bereits vor einem Jahr angekündigt, nicht mehr zu Wiederwahl an. Für sie wählte die Versammlung Fritz Sauer als ersten Vorsitzenden und in Abwesenheit, aber mit beurkundeter Einwilligung zur Kandidatur, Frank Bünker, zu seinem Stellvertreter. Die übrigen Vorstandsmitglieder, Andrea Jeising, 1. Geschäftsführerin, Bernd Reckmann 2. Geschäftsführer, Hans-Jürgen Waschke, 1. Kassierer, und Paul Bünker, 2. Kassierer, stellten sich zur Wiederwahl und wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Mit seiner ersten Amtshandlung als neuer Vorsitzender bedankte sich Fritz Sauer bei Arnold Baron und Andreas Lücke für deren langjährigen Einsatz und zeigte einige Stationen ihrer Tätigkeit auf. Zur Belohnung gab es ein kleines Geschenk und beide durften dann zum Abschluss der Generalversammlung der Tradition entsprechend das Vereinslied "Ja an dem Wido liegt ein Sportplatz…" anstimmen.

Hier ein paar Impressionen von der Versammlung:

Zahlreiche Mitglieder waren erschienen

Georg Bünker wurde für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt

Fritz Sauer rief ein paar Stationen des Wirkens seiner Vorgänger ins Gedächtnis

Geschenk und Vereinslied

Die Jubilare freuten sich über ihre Urkunden

Der alte und neue Vorstand (es fehlt Frank Bünker)

______________________________________________________________________________________________________________________________

B-Junioren Turnierzweiter nach guter Vorstellung - DJK Rödder verdient Turniersieger

Bericht von Fritz Sauer:

Einen hervorragenden zweiten Platz errangen die B-Junioren von Vorwärts Hiddingsel beim von Brukteria Rorup sehr gut organisierten Hallenturnier in Buldern.

Im ersten Spiel wartete Turnierfavorit DJK Rödder auf die Wido-Kicker und diese erwischten keinen guten Start. Bereits nach einer Minute klingelte der Ball im Netz der Hiddingseler, da Linus Disseler eine scharfe Hereingabe unglücklich in eigene Netz abfälschte. Die Rödderaner erhöhten kurze Zeit später auf 2:0. Hoffnung keimte im Lager der Hiddingseler auf, als Fabian Tüns den Anschlusstreffer erzielte. Doch kurze Zeit später machte der Favorit mit dem 1:3 aus Hiddingseler Sicht alles klar.

Im zweiten Spiel ging es gegen JSG Darfeld/Osterwick III. Die Hiddingseler dominierten das Spiel und hatten Chancen zwei Spiele zu gewinnen. Leider stand der Pfosten zweimal im Weg oder man verzog knapp. So wurde das Spiel mit 1:0 durch ein Tor von Fabian Tüns gewonnen.

Im letzten Vorrundenspiel wartete DJK Dülmen II. Aufgrund der bisherigen Spiele konnten sich die Hiddingseler sogar eine 0:1-Niederlage leisten, um ins Halbfinale einzuziehen. Doch darauf wollte man sich nicht verlassen. Trotzdem ging es zunächst nicht gut los, als Dülmen in Führung ging. Doch nun übernahmen die Wido-Kicker immer mehr die Kontrolle und Fabian Tüns glich aus. Als Alexander Sabe den 2:1-Siegtreffer markierte, war das Spiel gelaufen und Hiddingsel stand im Halbfinale.

Mit dem Gastgeber Brukteria Rorup musste man sich im Halbfinale messen. Es ging gut los für die Hiddingseler. Florian Walterbusch erzielte mit einem strammen Schuss den Führungstreffer. Doch Rorup hielt dagegen und konnte ausgleichen. Die Wido-Kicker fanden jedoch immer mehr zu ihrem Spiel und Fabian Tüns erzielte das 2:1. Kurz vor Schluss krönte Franz-Luca Schulze Borgmühl seinen hohen kämpferischen Einsatz mit dem 3:1-Siegtreffer. Nun stand man im Finale.

In diesem traf man erneut auf DJK Rödder. Der Turnierfavorit spielte hier seine Klasse aus und gewann verdient mit 3:0. So konnten sich die Hiddingseler über einen sehr guten zweiten Platz freuen.

B-Junioren SV Vorwärts Hiddingsel

______________________________________________________________________________________________________________________________

C-Junioren holen guten dritten Platz beim Hallenturnier von Brukteria Rorup

Bericht von Fritz Sauer:

Beim letzten Hallenturnier vor Beginn der Rückrunde in der kommenden Woche, haben die C-Junioren von Vorwärts Hiddingsel einen guten dritten Platz beim Hallenturnier von Brukteria Rorup erreicht.

Nach der Vorrunde ging man als Gruppensieger in die Halbfinale, weil man im ersten Spiel gegen die DJK Rödder 2:2 spielte (Tore Phillipp Möbius und Louis Düpmann), im zweiten Spiel die TSG Dülmen II mit 2:0 besiegte (Tore Jaden Bücker und Luis Lütkenhaus) und im dritten Spiel gegen die Vertretung von Union Lüdinghausen III mit 3:2 gewann (Tore Jaden Bücker, Anton Rübartsch, Phillipp Möbius).

Das Halbfinale ging gegen die Vertretung von Brukteria Rorup erst im 9-Meter-Schießen mit 3:1 verloren, nachdem es nach regulärer Spielzeit am Ende 1:1 stand (Tor Anton Rübartsch). Die Wido-Kicker waren zwar das spielerisch überlegenere Team. Man vergaß jedoch die Überlegenheit und ein Chancenplus nicht in einen entscheidenden Siegtreffer umzumünzen.

Im Spiel um den Platz "Drei" wieder gegen die Vertretung von der DJK Rödder, blieb man dann mit einem 3:2 auf der Siegerstraße (Tore Jaden Bücker 2, Jannik Nagel). Der Halbfinalist Brukteria Rorup wurde am Ende mit einem 3:0 gegen Union Lüdinghausen II Turniersieger.

Trainer Bernd Reufer: "Insgesamt war es ein gutes Turnier von den Wido-Kickern, auf das man aufbauen kann. Gerade spielerisch und vom Einsatzwillen her war die Vorstellung meiner Mannschaft in Ordnung, jedoch wäre bei konsequenter Chancenauswertung am Ende eine bessere Platzierung möglich gewesen!"

C-Junioren SV Vorwärts Hiddingsel

______________________________________________________________________________________________________________________________

D-Jugend von Vorwärts Hiddingsel Turniersieger beim Hallenturnier der DJK Adler Buldern

Bericht von Fritz Sauer:

Beim D-Jugendturnier der DJK Adler Buldern in der Zweifachturnhalle in Buldern, war die Mannschaft von Vorwärts Hiddingsel nicht zu schlagen und holten verdient den Turniersieg. Hiddingsel spielte zuerst gegen die DJK Adler Buldern Team B und siegten durch Tore von Vinzent Reufer und Tyler Schlief mit 2:0.

Im zweiten Spiel war der Gegner die DJK Rödder, die durch Tore von Noah Reidegeld, Katharina König und zweimal Tyler Schlief mit 4:0 besiegt wurden.

Der dritte Gegner war die Vertretung von DJK Coesfeld, die ebenfalls souverän durch Tore von Tyler Schlief, Vinzent Reufer, Henning Austermann und Felix Espeter mit 4:1 geschlagen wurden.

Damit hatte man sich als Gruppenerster mit nur einem Gegentor für das Halbfinale qualifiziert und spielte nun gegen den Tabellenzweiten der Gruppe B die DJK Dülmen. Auch das 1. Halbfinale ging mit 2:0 durch Tore von Nils Pollmeier, an die Wido-Kicker. Man stand im Endspiel.

Für das Endspiel hatte sich ebenfalls die Mannschaft vom Gastgeber Adler Buldern Team A durchgesetzt. Beim letzten Spiel spielten beide Mannschaften auf hohem Niveau, ohne hektisch zu wirken und ließen kaum was zu. Beide Torleute konnten dabei mit je zwei tollen Paraden eine Führung der gegnerischen Mannschaft verhindern.

Nach 10 Minuten stand es 0:0 und ein Siebenmeterschießen musste über den Turniersieg entscheiden. Schnell waren die antretenden Schützen gefunden. Die Hiddingseler hatten an diesem Tag die besseren Schützen und besseren Nerven. Als Torwart Jonas Düpmann den letzten Siebenmeter der Bulderaner hielt, gingen der Sieg und die Trophäe an den heimischen Wido. Somit hatte man den zweiten Turniersieg binnen vierzehn Tagen.

Kapitän Nils Pollmeier durfte dann für die Mannschaft den Pokal von Jugendobmann Roland Tönnies entgegen nehmen.

Erster und zweiter Sieger

______________________________________________________________________________________________________________________________

Schöner Fußball beim Hiddingseler Jugend-Hallenturnier in Buldern

Bericht von Fritz Sauer:

Der SV Vorwärts Hiddingsel hatte am Wochenende zum zweitägigen Hallenturnier in die Zweifachhalle von Buldern eingeladen.

Die Mini-Kicker machten den Anfang und zeigten bereits schon sehr viel Einsatz- und Spielfreude. Die Minis von der DJK Dülmen dominierten das Turnier von Anfang an und wurden im Modus "Jeder gegen Jeden" verdient Turniersieger. Die Minis der Hiddingseler die noch nicht am offiziellen Spielbetrieb teilnehmen wurden guter Turnierdritter.

Nach dem Altherrenturnier am Nachmittag folgten dann am Sonntagmorgen ein E- Jugend- und Nachmittags ein D-Jugendturnier. Das E-Jugendturnier wurde ebenfalls nach dem Modus "Jeder gegen Jeden" ausgetragen. Den Turniersieg konnte am Ende schließlich die TSG Dülmen (13 Pkt.) für sich entscheiden. Gefolgt vom Turnierzweiten DJK Dülmen (12 Pkt.). Gastgeber Hiddingsel (7 Pkt.) schrammte mit einem zu wenig geschossenen Tor knapp am dritten Platz vorbei und musste den Adler Buldern (7 Pkt.) überlassen, obwohl man Buldern im direkten Vergleich mit 1:0 besiegt hatte.

Richtig Stimmung kam dann beim D-Turnier auf. Es wurde in zwei Gruppen mit 5 Mannschaften gespielt. Am Ende der Vorrunde standen in der Gruppe A der Gastgeber Vorwärts Hiddingsel mit vier Siegen und 12 Pkt. als Gruppensieger fest. Gruppenzweiter wurde die DJK Dülmen mit 7 Pkt. Für das Halbfinale in der Gruppe B qualifizierten sich ebenfalls ohne Punktverlust GW Hausdülmen und Adler Buldern mit 9 Pkt. für das Halbfinale. Das 1. Halbfinale entschied Hiddingsel gegen Adler Buldern mit 2:1 für sich. Im 2. Halbfinale siegte GW Hausdülmen gegen die DJK Dülmen mit 5:0. Im danach folgenden Spiel um Platz drei und vier, besiegte Adler Buldern die Vertretung von der DJK Dülmen mit 2:1. Das Endspiel zwischen Vorwärts Hiddingsel und GW Hausdülmen ging mit 3:1 Toren an Hausdülmen. Die Zuschauer sahen sehr schöne, faire und sportliche Spiele und einen verdienten Sieger aus Hausdülmen.

Ein paar Bilder vom Turnier:

______________________________________________________________________________________________________________________________

D-Jugend von Vorwärts Hiddingsel souveräner Turniersieger beim Hallenturnier der DJK Rödder

Bericht von Fritz Sauer:

Beim D-Jugendturnier der DJK Rödder in der Zweifachturnhalle in Buldern, waren die D-Junioren von Vorwärts Hiddingsel die absolut dominierende Mannschaft und holten verdient den Turniersieg

Sechs Mannschaften spielten im Modus "Jeder gegen Jeden". Das einzige Mädchen, des Turniers, Fritzi Schulze Borgmühl, frischgebackene Westfalenmeisterin mit der Mannschaft der Kreisauswahl Ahaus/Coesfeld, war auch mit von der Partie.

Von Spiel zu Spiel zeigte der spätere Turniersieger, das ein Turniersieg nur zu Stande kommen kann, wenn man Hiddingsel schlägt. Der spätere Turnierzweite, die Mannschaft von Arminia Appelhülsen wurde im ersten Spiel mit 5:1 besiegt, obwohl man mit 1:0 in Führung gegangen war. Auch die Mannschaft vom Gastgeber Rödder I wurde mit 3:1 besiegt. Das dritte Spiel der Hiddingseler bestritt man gegen die Mannschaft von der DJK Adler Buldern, das man mit einem Kantersieg von 8:0 für sich entschied. Die Vertretung von DJK Rödder II wurde ebenfalls mit 7:0 geschlagen. Zum Schluss stand noch die Partie gegen die Vertretung von SF Merfeld an. Auch dieses wurde mit 4:2 gewonnen und am Ende standen nach fünf Spielen, fünf Siege 27:4 Tore zu Buche, das den ersten Platz bedeutete.

Die komplette Mannschaft zeigte eine geschlossene gute Mannschaftsleistung und freut sich schon auf nächste Woche, wenn man dann an gleicher Stelle, Gastgeber eines gut besetzten D-Jugend-Turnieres ist.

Die siegreiche D-Junioren

______________________________________________________________________________________________________________________________

Friederike Schulze-Borgmühl war erfolgreich und wurde mit der U 12 Kreisauswahl Westfalenmeister

Bericht von Fritz Sauer:

Als unsere D-Jugend am vergangenen Sonntag um den Titel beim Roruper Hallenturnier in Buldern kämpfte, war eine Spielerin nicht anwesend. Nicht weil sie etwa verletzungsbedingt fehlte. Nein, sie spielte mit der U 12 Mädchen-Kreisauswahl Ahaus/Coesfeld in Beckum um die Westfalenmannschaft. Zusammen mit ihrer Freundin Lucie Schmiemann von der DJK Adler Buldern, gehört sie seit knapp einem Jahr zur Kreisauswahl des Fußballkreises Ahaus/Coesfeld.

Sie wurde im Dezember 2015, bei den Hallenkreismeisterschaften für E-Junioren in Olfen, an dem Vorwärts Hiddingsel teilnahm, gesichtet und spontan am nächsten Tag zum Probetraining eingeladen. Seitdem trainiert sie zweigleisig. Zweimal die Woche in Hiddingsel in der D-Jugend und einmal die Woche für die Kreisauswahl. Obwohl sie im Sommer erst elf Jahre wird, hat sie so viel Talent um ohne Mühe bei den Zwölf- bis Vierzehnjährigen mitzuhalten.

Die Kreisauswahl hat am Samstag mit einer überragenden Teamleistung und 26:1 Toren das FLVW-Sichtungsturnier für Mädchen gewonnen. Auch Borussia Dortmund, das mit 4:1 Toren im Finale besiegt wurde und indem das einzige Gegentor kassiert wurde, war kein echter Prüfstein. Wir jedenfalls, freuen uns schon jetzt auf die nächsten Wochen, wenn Friederike (Fritzi), bei den ausstehenden Hallenturnieren wieder für uns auf Torejagd geht.

Fritzi mit Siegerpokal

______________________________________________________________________________________________________________________________

Der alte Vorstand ist der neue Vorstand

Bericht von Klaus Terlau:

Zur jährlichen Generalversammlung der AH/AL-Abteilung des SV Vorwärts Hiddingsel hatte der Vorstand am 22.01.2017 geladen.

Anders als im letzten Jahr, als die Wahl des Vorstandes sich sehr schwierig und lediglich auf ein Jahr durchführen ließ, konnte in diesem Jahr in entspannter Atmosphäre Rückblick und Ausschau gehalten werden. Der Vorstand stellte sich komplett zur Wiederwahl und darüber hinaus konnte auch der vakante Posten des stellvertretenden Vorsitzenden mit Björn Küdde wieder besetzt werden.

Traditionell endete die Sitzung mit einem zünftigen Grünkohlessen, dass wieder von Ulrike Geilmann und Anne Koners lecker zubereitet wurde.

Der Vorstand vl: Björn Küdde 2. Vorsitzender, Richard Webering, 1. Vorsitzender, Martin Lütke Brintrup, 1. Kassierer, Detlef Lücke, 2. Geschäftsführer, und Antonius Hellmann, 2. Kassierer, - es fehlt Richard Wefering, 1. Geschäftsführer

______________________________________________________________________________________________________________________________

Hiddingseler Jugendspieler sammeln Weihnachtsbäume ein

Bericht von Fritz Sauer:

Der Jugendobmann des Hiddingseler Sportvereins hatte wie in den vergangenen Jahren zuvor, die Jugendspieler gebeten, bei der alljährlichen Weihnachtsbaumsammelaktion im Ortsteil Dülmen zu helfen.

Wieder waren rund 40 Helfer der Einladung, am vergangenen Samstag, gefolgt. Es dauerte knapp vier Stunden bis die F- bis B-Junioren alle Bäume eingesammelt und entsorgt hatten. Zwischendurch gab es im Clubheim ein traditionelles Mittagsessen, wo sich alle Helfer stärken konnten. Für das Sammeln der Bäume gab es von den Hiddingselern zahlreiche Spenden für die Jugendabteilung, wovon das ein oder andere Sportgerät angeschafft werden kann. "Vielen Dank, wir kommen gerne nächstes Jahr wieder", war das abschließende Fazit von Organisator Fritz Sauer.

______________________________________________________________________________________________________________________________

Beim Nikolausturnier der F-Jugend stellt DJK Rödder I den souveränen Sieger

Bericht von Fritz Sauer:

Der SV Vorwärts Hiddingsel hatte die F-Jugend zu einem Nikolausturnier nach Buldern geladen. Die Nachwuchskicker traten in dem Modus Jeder gegen Jeden an und zeigten was sie nach der abgelaufenen Saison gelernt haben. Am Schluss hatte die Vertretung von der DJK Rödder die Nase vorn und siegte in allen Spielen und schoss dabei 19:4 Tore.

Die Überraschung kam zuletzt. Dem Jugendobmann Fritz Sauer war es gelungen, den Nikolaus zur Siegerehrung in die Zweifachturnhalle nach Buldern zu holen, um die teilnehmenden Mannschaften mit einer Medaille auszuzeichnen.

Turniersieger F-Junioren DJK Rödder mit Nikolaus, der auch die Siegerehrung vornahm.

______________________________________________________________________________________________________________________________

Hallenkreismeisterschaften nach Wüllen

Bericht von Fritz Sauer:

Fünf Vorrunden müssen ausgetragen werden bis fest steht, wer am 28.01.2107 zur Endrunde der Hallenkreismeisterschaften der E-Junioren nach Wüllen fährt. Am Wochenende stand die erste Vorrunde auf dem Programm. Der SV Vorwärts Hiddingsel als Ausrichter hatte die Zweifachturnhalle in Buldern für dieses besondere sportliche Event vorbereitet. Zehn Mannschaften aus dem Fußballkreis Ahaus/Coesfeld waren zu der teilnahmepflichtigen Veranstaltung eingeladen. Scouts waren angereist, um die jungen Nachwuchsspieler zu sichten und evtl. in die DFB-Stützpunkte zu holen. Im Vorfeld hatte Turo Darfeld aus gesundheitlichen Gründen ihre Mannschaft abgemeldet. So gab es in der Gruppe A 5 Mannschaften und in der Gruppe B vier Mannschaften. Vom Anfang bis zum Schluss sahen die vielen Zuschauer hochklassige und umkämpfte Partien.

Anfangs sah es aus, als wenn der VFL Billerbeck einen Durchmarsch macht. Am Ende der Vorrunde hatte Billerbeck alle vier Spiele gewonnen und 21:0 Tore geschossen und zum Schluss hatte es jedoch nur zum 3. Platz gereicht.

In der Gruppe A hatte sich der VFL Billerbeck und der VFB Altstätte für die Halbfinale qualifiziert. In der Gruppe B waren es die TSG Dülmen und die DJK Dülmen.

Im ersten Halbfinale unterlag Billerbeck der TSG Dülmen mit 0:1. Die DJK Dülmen wiederum besiegte VFB Altstätte mit 3:2 im 9-Meter-Schießen. Im Spiel um den Platz 3 besiegte dann VFL Billerbeck die Mannschaft aus Altstätte mit 1:0. So brutal kann Fußball sein, da schießt man 22:1 Tore und am Ende reicht es nur für den dritten Platz. Das Endspiel war eine reine Dülmener Angelegenheit, dass die TSG Dülmen mit 1:0 für sich entschied.

Beide Mannschaften werden also in der Endrunde erneut versuchen alles zu geben und als Hallenkreismeister 2016/2017 nach Hause zu kommen.

Turnierleitung und Siegermannschaften

______________________________________________________________________________________________________________________________

Hiddingseler Jugendtrainer folgen Einladung zur Trainerfortbildung bei Schalke 04

Bericht von Fritz Sauer:

Als sich die Knappenschmiede von Schalke 04 aufgrund der überwältigen Teilnahme an den Fortbildungen im vergangenen Jahr entschloss, in dieser Saison wieder 3 Fortbildungen durchzuführen, und die Einladung per Email übermittelt wurde, waren innerhalb von Stunden, 8 Hiddingseler Jugendtrainer, davon vier mit C-Lizenz bereit, an dieser teilzunehmen. Jugendobmann Fritz Sauer gab die kostenlose Einladung an seine Trainer weiter und man fuhr zur Fortbildung nach Gelsenkirchen.

Die erste Fortbildung stand ganz im Zeichen des Techniktrainings im Grundlagenbereich. Begrüßt wurden die Teilnehmer von Mathias Schober, der bei Schalke 04 sportlicher Leiter für die Nachwuchsteams U9- U15 ist.

Bekannt ist Mathias Schober, als er hinter Oliver Reck im Tor des FC Schalke 04 kaum zum Einsatz kam (25 Bundesliga- und drei UEFA-Cup-Einsätze in drei Jahren), wurde er zum 1. September 2000 für den Rest der Saison 2000/01 an den Hamburger SV ausgeliehen, für den er drei Bundesligaspiele absolvierte. Dort nahm Schober am 34. Spieltag der Bundesliga in der Nachspielzeit der Partie gegen den FC Bayern München einen im Nachhinein umstrittenen Rückpass mit der Hand auf; zu diesem Zeitpunkt des letzten Spieltags wäre der FC Schalke 04 Deutscher Meister gewesen. Den darauf folgenden Freistoß aus wenigen Metern Torentfernung verwandelte Patrik Andersson zum 1:1-Endstand. Damit gewann der FC Bayern die Meisterschaft. Später spielte er noch für Hansa Rostock und kehrte 2007/2008 nach Schalke zurück.

Auf Schalke wurde als erstes in der Aula der Gesamtschule Berger Feld, in direkter Nähe zur Veltins-Arena eine theoretische Einweisung durch den Chef-Trainer der U10 Sam Farokhi gegeben.

Hier wurde das Techniktraining der Knappenschmiede im Grundlagenbereich präsentiert und die vorgestellten Übungs- und Spielformen in Form einer Praxisdemonstration mit U10 Spielern durchgespielt. Nicht nur der Austragungsort der praktischen Unterweisung war eine Augenweide, eine Sporthalle von der Größe eines Fußballplatzes mit Kunstrasen macht einen schon ein bisschen neidisch.

Was die U10 Spieler dann zeigten, egal ob Koordination, An -und Mitnahme flach zugespielter Bälle, Pass und Stoßtechniken, Anbieten und Freilaufen, Dribbeln oder Zweikampfschulung 1 gegen 1, das war schon sehr beeindruckend. Jedenfalls steht schon jetzt fest, dass die Jugendtrainer, die nächste Fortbildung gerne annehmen und wieder auf Schalke fahren um etwas dazu zu lernen.

Matthias Schober (Mitte)

______________________________________________________________________________________________________________________________

SV Vorwärts Hiddingsel ist Gastgeber bei den diesjährigen Hallenkreismeisterschaften für E-Junioren (Sichtungsturnier) des FLVW-Kreis Ahaus/Coesfeld, am 04.12.2016

Bericht von Fritz Sauer:

Austragungsort ist die Mehrfachturnhalle in Buldern

Gemessen an den großen Vereinen im Fußballkreis Ahaus/Coesfeld, die sich beworben haben, ist es eine Ehre, das Vorwärts Hiddingsel den Zuschlag bekam, eine der fünf Vorrundenturniere der Hallenkreismeisterschaften für E-Jugendliche (Jahrgang 2006) durchzuführen.

Bereits im Dezember letzten Jahres beim gleichen Turnier in Olfen, wurden die ersten Kontakte geknüpft. Jugendobmann Fritz Sauer stellte dort mündlich den Antrag und Andreas Wanninger, Koordinator Talentsichtung/-förderung für den Fußballkreis Ahaus/Coesfeld wurden sich einig, Hiddingsel kann sich bewerben. Beim Lehrgang Trainer C-Lizenz im März 2016 in Coesfeld wurden die Fakten vertieft und Hiddingsel bekam die feste Zusage.

Die Hallenkreismeisterschaften der E-Junioren gelten auch als Sichtungsturnier, soll heißen, bei dem Turnier werden Scouts vom Fußballverband und Trainer anderer Vereine anwesend sein, die den einen oder anderen Spieler begutachten. Aus den positiv gesichteten Spielern wird dann auch eine Mannschaft für die DFB-Stützpunkte geformt.

So, u.a. auch letztes Jahr geschehen in Olfen, als die Hiddingseler E-Jugendspielerin Friederike Schulze-Borgmühl aufgrund ihrer überzeugenden Spielqualitäten in den Fokus der Trainer und Talentförderer fiel. Bereits einen Tag später wurde sie privat kontaktiert und zu Probetrainingseinheiten eingeladen. Heute ist sie bereits als Zehnjährige fester Bestandteil der Mädchen-Kreisauswahlmannschaft und bildet sich weiter zu einer guten Fußballerin aus. Das heißt aber auch Doppelbelastung, denn neben dem Training bei der D-Jugend in Hiddingsel, trainiert sie auch einmal wöchentlich bei der Kreisauswahl und absolviert dort auch Spiele.

Am 04.12.2016 ist es dann soweit, dann stehen die Jugendspieler des Kreises, des Jahrganges 2006 im Fokus. Für alle Vereine, die eine E-Jugend gemeldet haben ist die Teilnahme am Turnier Pflicht. Bei den fünf Vorrundenturnieren kann man sich dann für das Endrundenturnier am 28.01.2017 in Wüllen qualifizieren.

In Buldern werden dann zehn Mannschaften Gäste von Vorwärts Hiddingsel sein, die um die Teilnahme an der Endrunde kämpfen. Durchgeführt wird das Turnier am 04.12.2016 ab 10:00 Uhr in der Zweifachhalle in Buldern (Gewerbestraße 11). Da die Sporthalle im Frühjahr gesperrt war, hat Fritz Sauer bereits rechtzeitig im Dezember 2015 die Halle reservieren lassen. Am Samstag den 03.12.2016, vor den Hallenkreismeisterschaften wird ein Nikolausturnier vorgeschaltet. Dort ist geplant morgens ein F2-Turnier durchzuführen. Nachmittags werden dann alle Jugendtrainer/Betreuer aller acht Dülmener Vereine eingeladen um sich dort fußballerisch zu messen.

Unsere Gäste werden sein:

In der Gruppe A spielen:
Vorwärts Hiddingsel
VFB Altstätte
SW Beerlage-Holthausen
DJK VFL Billerbeck
DJK Adler Buldern

In der Gruppe B spielen:
DJK Eintracht Coesfeld
SV Turo Darfeld
SV Borussia Darup
DJK SF Dülmen
TSG Dülmen

Die Spielzeit beträgt 10 Minuten ohne Seitenwechsel, jede Mannschaft besteht aus einem Torwart und vier Feldspielern; ein fliegendes Auswechseln ist möglich. Gespielt wird auf 5 x 2 m Hallentore und mit Futsal-Bällen max. 340g. Es gelten die FLVW-Bestimmungen für Hallenfußballturniere Saison 2016/2017 vom 25.04.2016. Es wird ein 1. und 2. Halbfinale gespielt. Die Sieger bestreiten das Finale (voraussichtlich gegen 15:00 Uhr), die Unterlegenen spielen um Platz 3 und 4.

Für das leibliche Wohl wird gesorgt werden und viele Zuschauer sind recht herzlich willkommen.

______________________________________________________________________________________________________________________________

Tag des Ehremamtes bei Vorwärts Hiddingsel am Sonntag, 04.09.2016

Bericht von Fritz Sauer:

Über 100 Gäste folgten der Einladung des Vorstandes

Feiern einmal anders, hieß das diesjährige Motto. Wir feiern gemeinsam den Tag des Ehrenamtes, so stand es auf der Einladung. Alle Übungsleiter, Betreuer, Trainer und sonstige treue Weggefährten, die das ganze Jahr ihre Dienste dem Sportverein zur Verfügung stellen, waren samt Ehepartner und Kinder eingeladen. Egal ob Platzkassierer, Schiedsrichter, oder die Abteilungsleiter/innen der Damengymnastikgruppe, der Rückengymnastikgruppe, Wushu-Abteilung, die Kinder-Leichtathleten, die Altherren,- Senioren,-Damen,- oder Jugendfußballabteilungen, die Ausrichter des jährlichen Straßenlaufes oder der gesamte geschäftsführende Vorstand. Am Ende nahmen 106 Personen die Einladung an.

Arnold Baron begrüßte alle Anwesenden und bedankte sich für das Engagement, das alle geladenen Gäste, Woche für Woche in den Dienst des Vereines stellen und das freiwillig und unentgeltlich im Dienste der Allgemeinheit.

Das Festkomitee hatte sich einiges einfallen lassen. Für "Kleinen" gab es eine Hüpfburg, die freundlicherweise von der hiesigen Sparkasse Westmünsterland gesponsert wurde, sowie eine Popcornmaschine. Die etwas größeren versuchten es auf der Kegelbahn. Wer wollte, nutzte die Torwand oder spielte mit seinen Kumpels eine Runde Fußball.

Im Zentrum standen das Festzelt, der Getränkewagen und Ulli`s Futterkrippe, die manche Leckereien aus den Pfannen zauberten.

Auch der ab und zu fallende Regen, brachten der Stimmung keinen Abbruch. Man führte nette Gespräche, lernte über den Zaun zu schauen um andere Sportarten kennen zu lernen. Wer nach diesem schönen Nachmittag schließlich hungrig oder durstig nach Hause ging, war es selber schuld.

Hier ein paar Impressionen:

______________________________________________________________________________________________________________________________

Gartenbau Bergmann stellt Fahrten zu Auswärtsspielen sicher

Bericht von Fritz Sauer:

Gartenbau Bergmann unterstützt Hiddingseler Fußballfrauen

Die beiden Firmeninhaber Helmut und Norbert Bergman aus Dülmen stellen der SG Hiddingsel/Rorup einen Mannschaftswagen für die Auswärtsspiele zur Verfügung. "Jeder der in einer Mannschaft spielt weiß, dass durch die gemeinsame Anfahrt zu den Auswärtsspielen der Teamgeist gestärkt wird", so Trainer Klaus Dennstedt. Durch den Mannschaftswagen vereinfacht sich auch deutlich die Planung und Koordination. Daher freuen sich die Spielerinnen vom Wido über die Unterstützung der Fa. Gartenbau Bergmann.

Die Firmeninhaber Helmut und Norbert Bergmann, Bischof-Kaiser-Str. 23 in Dülmen, stellen einen Mannschaftswagen der Damenmannschaft der SG Hiddingsel/Rorup zu Verfügung

______________________________________________________________________________________________________________________________

Hiddingseler Fußball-Jugend wurde mit zwei Mannschaften in der abgelaufenen Saison 2015/2016 als Kreismeister ausgezeichnet

Bericht von Fritz Sauer:

Jugendobmann Fritz Sauer kehrte erfreut und stolz von dem gemeinsamen Staffeltag für die Fußballjuniorinnen und Fußballjunioren am Montag, 22.08.2016 aus Legden zurück. Eingeladen hatte der Kreisjugendausschuss des Fußball -und Leichtathletik-Verbandes Westfalen Ahaus/Coesfeld. Unter Tagesordnungspunkt 5 wurden die Meister der vergangenen Fußballsaison 2015/2016 geehrt. Dabei wurde Fritz Sauer zweimal nach "vorne" gebeten und eine Meisterurkunde überreicht.

Einmal für die B-Junioren der JSG Buldern/Hiddingsel Kreisliga B 23 Ahaus/Coesfeld, sowie für die C-Junioren Kreisliga B 23 Ahaus/Coesfeld.

Da die Meisterschaft der B-Junioren noch einer gemeinsamen Leistung der Bulderaner und Hiddingseler Jugendlichen zu verdanken ist, kam die Meisterschaft für die C-Junioren etwas überraschend.

Die B-Junioren der JSG wurde souverän mit 24 Punkten nach 9 Spieltagen und damit mit acht Siegen und einer Niederlage Meister und schossen dabei 33 Tore und bekamen 8 Gegentore. Die SG DJK Rödder landete mit 21 Punktet auf und 33:10 Toren auf Platz zwei. Die Besonderheit in dieser Saison war, das Buldern als erstgenannter darauf verzichtete das Heimrecht zu wählen. Alle Trainingseinheiten und Spiele fanden am Wido statt und man spielte in den Farben der Wido-Kicker. Das hat auch damit zu tun, das Hiddingsel mit elf Spielern das Gros der Mannschaft stellte. Der Mannschaft und den Trainern Urs Ross, Thomas Tüns, Uli Ortseifen und Mirko Peters herzlichen Glückwunsch.

Die C-Jugend hatte ihren Meistertitel vom Vorjahr zu verteidigen, ob wohl viele die Mannschaft in Richtung B-Jugend verließen. Aber den Trainern Bernd Reufer, Christoph Terlau Gregor Walterbusch und Rainer Sabe gelang es in Kürze den älteren Jahrgang der D-Jugend voll in die Mannschaft zu integrieren. So gab es nach zehn Spieltagen eine Dreiergruppe die sich gegenseitig versuchten, die Punkte wegzunehmen. Nach zehn Spieltagen stand DJK Grün Weiß Nottuln mit acht Siegen und zwei Unentschieden an erster Stelle. Gefolgt von Vorwärts Hiddingsel mit ebenfalls acht Siegen und zwei Unentschieden, aber zwölf weniger geschossen Toren. Dritter im Bunde waren die Kicker von Union Lüdinghausen, die ebenfalls acht Siege verzeichnen durften, aber eine Niederlage und ein Unentschieden auf ihrem Konto hatten und somit auf 25 Punkte kamen. Bemerkenswert ist noch zu erwähnen, dass Max Uckelmann in der abgelaufenen Saison 36 Pflichttore schoss.

Jeder glaubte nun, das Nottuln damit Meister ist. Aber seit gestern wissen wir, hier zieht nur die Punktgleichheit. Die Tordifferenz oder Anzahl ist unerheblich. Es musste ein Entscheidungsspiel entscheiden. Da aber Nottuln beim Verband auf ein Entscheidungsspiel verzichtete, stand Hiddingsel für alle überraschend als Meister fest. Auch hier einen herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft und die Trainer, sowie den treuen und zahlreichen Fans.

Die Übergabe der der Meisterurkunden wird mit den Mannschaften abgesprochen und sollte im Rahmen der Pokalspiele oder der ersten Meisterschaftsspiele vollzogen werden.

Die JSG B-Jugend 2015/2016

Die C-Jugend 2015/2016

______________________________________________________________________________________________________________________________

Kindergartenkinder erlebten eine spannende Übungseinheit bei den Kleinen von Vorwärts Hiddingsel

Bericht von Fritz Sauer:

Kontakte wurden bereits Ende Februar beim Kibaz-Tag in der Turnhalle in Hiddingsel geknüpft. Dann kam die Anfrage mit Terminplanung. Diese dauerte nur ein paar Minuten, zwischen der Leiterin des St. Georg Kindergarten Daniela Simon in Hiddingsel und dem Jugendobmann Fritz Sauer vom hiesigen Sportverein. Um 15:00 Uhr empfing Fritz Sauer die etwa 20 Kinder mit ihrer Kindergärtnerin Ulla Reick, sowie einigen Eltern im Clubheim.

Dort wurde die Jugendabteilung des Sportvereins und ein Sportplatz vorgestellt. Anschließend erfolgte ein Frage- und Antwortspiel, indem den Kindern Utensilien aus dem Fußballbereich gezeigt wurden, die erraten werden mussten.

Zwischenzeitlich wurde durch einen der Jugendtrainer der Mini-Kicker, Christian Laerbusch der Rasenplatz für eine gemeinsame Trainingseinheit vorbereitet. Als Aufwärmspiel wurde den Kleinen ein "Leibchen fangen" vorgestellt, an dem alle mit Begeisterung teilnahmen, auch wenn die abgesteckten Bereiche nicht immer eingehalten wurden und der ganze Rasenplatz in Anspruch genommen wurde. Danach erfolgte ein gemeinsames Fußballspiel indem die Mannschaften gemischt wurden. Hier zeigten die "Großen" natürlich mit Stolz, was sie in den letzten Monaten im Verein gelernt haben.

Natürlich haben der Jugendobmann und die Trainer auch einen "Hintergedanken." Der Nachwuchs aus Hiddingsel kommt ausschließlich aus dem Kindergarten. Da im Sommer die jetzige G-Jugend eingeschult wird und in die F-Jugend wechselt, stehen für die neue Saison leider keine Nachwuchskicker zur Verfügung. Also muss man früh anfangen den Nachwuchs zu begeistern. Die Mini-Kicker trainieren z. Zt. dienstags von 16:30 - 18:00 Uhr und in den Wintermonaten ebenfalls dienstags von 16:00 bis 17:30 Uhr in der Turnhalle der Grundschule. Sollten sich aufgrund der Anzahl keine Mannschaft bilden lassen, wird man im September nicht am Spielbetrieb teilnehmen, sondern nur trainieren und Freundschaftsspiele bestreiten. Somit könnte man, wenn sich in der Zwischenzeit eine Mannschaft formt, im März kommenden Jahres, eine Mannschaft nachmelden und dann am Spielbetrieb teilnehmen.

Dem Jugendobmann und den Trainern ist es wichtig, für die Kleinen eine breit angelegte Bewegungserziehung (Laufen, Toben, Kriechen, Hüpfen, Springen sowie Werfen und schießen von Bällen) sicherzustellen. Das Zusammengehörigkeitsgefühl und der Teamgeist seien bei der Entwicklung des Kindes ebenfalls nicht zu unterschätzen. Überrascht waren die Eltern, als sie sahen, welche erheblichen Unterschiede bereits nach einigen Monaten bei den fast gleichaltrigen Kindern herrschen, die im Sportverein kicken. Ebenso bei der Ballbehandlung und den Bewegungsabläufen. Nach dem Training signalisierten einige Eltern bereits, ihre Kinder probehalber am Training teilnehmen zu lassen. Anschließend traf man sich noch mal im Clubheim und es gab für jedes Kind frisch gebackene Muffins. Kontakt für weitere Fragen oder eine Anmeldung, an Fritz Sauer 0170 2918926 oder jugendobmann@vorwaerts-hiddingsel.de

______________________________________________________________________________________________________________________________

Drei neue Trainer mit C-Lizenz bei der SV Vorwärts Hiddingsel

Der Fußball und Leichtathletikverband Westfalen (FLVW) des Kreises Ahaus/Coesfeld bildete 36 neue Fußballtrainer für C-Lizenz aus

Bericht von Fritz Sauer:

Angefangen hat alles mit der Anmeldung und einem Info-Abend am 19.02.2016 bei der DJK Eintracht Coesfeld. Die Besonderheit war, dass der Lehrgang wegen der Osterferien komprimiert wurde. Somit hatten viele jugendliche Traineranwärter die Möglichkeit, während der gesamten Osterferien, ganztags und an den Wochenenden am Lehrgang teilzunehmen. Die berufstätigen Teilnehmer mussten teilweise bis zu 2 Wochen ihren zustehenden Jahresurlaub opfern, da die geforderten 120 Ausbildungsstunden erfüllt werden mussten.

Die 36 Teilnehmer für die C-Lizenz kamen u.a. aus Gescher, Stadtlohn, Billerbeck, Holtwick, Coesfeld, Velen, Vreden, Dülmen, Schöppingen, Eggerode, Herten, Bochum und aus Lüdenscheid.

Ein Erste-Hilfe-Kurs an zwei Wochenenden, sowie eine Schiedsrichter Regelunterweisung an zwei Abenden standen am Anfang auf dem Programm und wurden vorgeschaltet. Mit Beginn der Osterferien folgte dann der ganztägige theoretische und praktische Teil in Sachen Fußballlehre. Man stand an neun Tagen von 09:00 -17:00 Uhr auf dem Fußballplatz.

Ob Dribbeln, Koordination, An- und Mitnahme flach und hoch zugespielter Bälle, Pass- und Stosstechniken, Anbieten und Freilaufen, Flanken und Flügelspiel, Zweikampfschulung 1 gegen 1, Kopfball- oder Torwarttraining, Doppelpass und Hinterherlaufen oder schließlich 4 gegen 4 variantenreich trainieren, wurden vermittelt.

Am Ende stand dann für alle die Prüfung an, die am 04. April 2016 von einem Prüfer des FLVW aus Kamen-Kaiserau abgenommen wurde.

Drei Teilnehmer aus Hiddingsel hatten sich angemeldet: Fritz Sauer, Tom Hagelschuer und Leon Schulte-Bossendorf. Fritz Sauer, Jugendobmann von Vorwärts Hiddingsel war mit 65 Jahren der älteste und Leon Schulte Bossendorf, ebenfalls von Vorwärts Hiddingsel mit 15 Jahren der jüngste Teilnehmer.

Für alle neuen Trainer mit C-Lizenz werden am 15.04.2016 bei einer kleinen Feierstunde, im Vereinsheim der DJK Eintracht Coesfeld, die Lizenzen überreicht.

Die C-Lizenz-Inhaber: Tom Hagelschuer, Fritz Sauer und Leon Schulte-Bossendorf

______________________________________________________________________________________________________________________________

Danke, an alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sowie deren Partner

Bericht von Fritz Sauer:

"Was wäre und wo ständen wir, ohne all die ehrenamtlichen Helfer, die von Woche zu Woche in unserem Verein freiwillig und unentgeltlich, Stunden ihrer Freizeit für die Allgemeinheit opfern und das sehr gerne tun?" Mit diesen Worten begrüßte der Vorsitzende Arnold Baron die anwesenden ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer von Vorwärts Hiddingsel samt ihrer Partner am Freitagabend im Alten Sattler.

"Egal ob Platzkassierer, Schiedsrichter, oder die Abteilungsleiter/innen der Damengymnastikgruppe, der Rückengymnastikgruppe, Wushu-Abteilung, die Kinder-Leichtathleten, die Altherren,- Senioren,-Damen,- oder Jugendfußballabteilungen, die Ausrichter des jährlichen Straßenlaufes oder der gesamte geschäftsführende Vorstand. Allen diesen Personen ein herzliches Dankeschön für die geleistete Arbeit in den letzten 12 Monaten!"

Anschließend kam der gemütliche Teil und es wurden viele nette Gespräche geführt und auch schon wieder Pläne für die Zukunft geschmiedet.

______________________________________________________________________________________________________________________________

Neuer Vorstand in der hiddingseler Altherren/Altliga-Abteilung

Die jährliche Altherren/Altliga-Versammlung am Sonntag, 17.01.2016, mit anschließendem Grünkohlessen, war in diesem Jahr geprägt von schwierigen Vorstandwahlen. Am Ende einer ansonsten harmonischen Versammlung hat die wichtige Abteilung des Sportvereins einen neuen Vorstand:

Erster Vors.: Richard Webering
Zweiter Vors.: Nicht belegt
Erster Kassierer: Martin Lütke Brintrup
Zweiter Kassierer: Antonius Hellmann
Erster Schriftführer: Richard Wefering
Zweiter Schriftführer: Detlef Lücke

Thomas Krampe gibt seinen Vorsitz ab. Außerdem scheiden aus dem Vorstand Andre Bünker, Bernd Reufer und Björn Küdde aus.

______________________________________________________________________________________________________________________________