Spiel der Damen gegen die SpVgg Vreden

Die SpVgg Vreden kam zu Beginn deutlich besser ins Spiel und erzielte bereits in der 6. Minute das 1:0 und in der 16. Minute das 2:0. Danach wurde die Defensive umgestellt. Die SG stand kompakter in der Abwehr und übte ebenfalls nach und nach Druck aus. Ein unglückliches Eigentor kurz vor der Pause stellte den 3:0 Halbzeitstand her.

In der zweiten Hälfte spielten beide Teams auf Augenhöhe. Nach einem Fernschuss von Vera Malkemper konnte die Torfrau den Ball nicht festhalten und Michelle Gabriel verkürzte in der 54. Minute aus kurzer Distanz zum 3:1. Direkt danach hatte wiederum Michelle Gabriel den Anschlusstreffer auf dem Fuß. Jedoch wurde Ball zur Ecke gelenkt. Anschließend stellte Vreden den alten Abstand wieder her. Nach einem 20m Freistoß konnten Torhüterin Lisa Vogtschmidt den ersten Ball halten. Beim Nachschuss hatte sie keine Chance. Unmittelbar im Anschluss erzielte Michelle Gabriel nach tollem Zuspiel von Julia Winkelmann in der 61. Minute das 4:2. In der Folgezeit versuchte das Team vom Wido noch mal heranzukommen, jedoch fehlte am Ende die Durchschlagskraft.

“Insbesondere in der ersten Halbzeit machte sich das Fehlen unserer beiden defensiven Mittelfeldspielerinnen bemerkbar. Schade, dass wir den Anschlusstreffer zum 3:2 nicht erzielt haben. Dann wäre es noch mal spannend geworden”, so Trainer Klaus Dennstedt.