D-Jugend mit einem überzeugenden Derbysieg gegen DJK Adler Buldern 5:1 (3:0)

Spielbericht vom Nachholspiel am 08.05.2018

Gesamte Mannschaft zeigt eine sehr gute Leistung, Henning Austermann überragender Spieler.

 

Eine ganz andere Mannschaft, als bei dem glücklichen Sieg bei den Sportfreunden Merfeld am vergangenen Wochenende, stand bei sommerlichen Temperaturen, am gestrigen Abend, auf dem Platz.

Fazit nach dem Schlusspfiff; man hat die Tabellenplätze getauscht und hat die Möglichkeit, den Tabellenführer BW Lavesum noch abzufangen. Schützenhilfe erhoffen sich dabei  die Wido-Kicker von den beiden Dülmener Vereinen, die jeweils von Hiddingsel besiegt wurden. Selber kann man das nicht mehr beeinflussen, da die Lavesumer die einzige Mannschaft sind, die Hiddingsel in der kompletten Saison die einzige Niederlage (4:3) zugefügt haben.

Durch den 5:1 Sieg kassierten die Hiddingseler gestern Abend das erste Gegentor auf heimischem Platz. Das Torverhältnis schlägt mit nunmehr 25:1 zu Buche.

Wegen einer Erkrankung des rechten Außenstürmers, Jakob Hübner, musste die Mannschaft wieder von zwei E-Jugendspielern verstärkt werden. „Die haben ihre Sache sehr gut gemacht und insbesondere Hannes Düpmann, konnte sich mit einem Doppelpack besonders auszeichnen“.

„Abtasten und mal schauen, wie der Gegner aus Buldern auftritt, war die taktische Vorgabe“. Von Anfang an entwickelte sich ein flottes Spiel und man erkannte sehr schnell, dass es sich hier nicht nur um ein Derby handelt sondern auch um ein absolutes Spitzenspiel;  Buldern mit nur einem Gegentor aus sechs Spielen als Tabellenzweiter und Hiddingsel mit dem besten Sturm als Tabellendritter.  Im Spielverlauf war jedoch zu erkennen, das Hiddingsel das Spiel nach vorne besser beherrschte. Zwangsläufig hätte es nach ein paar Minuten schon 2 – 3 Tore geben müssen. Aber dreimal rettete die Latte oder der Pfosten. Jedes Mal war Henning Austermann  mit super Vorstößen nach vorne, daran  gescheitert. In der 9. Minute war es dann soweit, der E-Jugendspieler Hannes Düpmann war zu Stelle und schoss die 1:0 Führung. Bereits drei Minuten war es dann der besagte Henning Austermann, der diesmal mit einer Energieleistung über rechts vorgetragen, selber abschließen konnte und das 2:0 erzielte. Mitte der ersten Halbzeit war dann wieder Hannes Düpmann zur Stelle und erzielte den 3:0 Vorsprung in der 18. Minute und damit die Halbzeitführung.

Nach Wiederanpfiff wurde das Spiel etwas zerfahren und es gab einige unnötige Fehlpässe zu beanstanden. Buldern agierte nun aggressiver, setzte  immer wieder dem Ball nach, ohne jedoch daraus Kapital zu schlagen. Wenn dann der Ball nach vorne durchdrang, war der gute Torwart Malte Schulte-Bossendorf souverän zur Stelle. Herrliche Zweikämpfe lieferten sich dabei zwei ehemalige Spielerinnen, die gemeinsam fast zwei Jahre in der Kreisauswahl gespielt haben. Kreisauswahlspielerin Lucie bei Buldern und Westfalenauswahlspielerin “Fritzi” bei Hiddingsel. Das bessere Ende hatte dabei Friederike Schulze-Borgmühl, die nicht nur in der Abwehr ihren „Mann“ stand, sondern immer häufiger den Angriff unterstütze. In der Hälfte der 2. Halbzeit, machten die Wido-Kicker dann den Sack zu. Vinzent Reufer, Stoßstürmer und Kapitän, war nach einem Foul an ihm in den Strafraum gerückt. Ein herrlich geschossener Freistoß von Henning Austermann, konnte vom Torwart nicht festgehalten werden und Vinzent Reufer war in der 45. Minuten mit dem vorentscheidenden 4:0 zur Stelle. Jetzt spielte man wieder so, wie in der ersten Halbzeit. Dann wieder ein Freistoß von Henning Austermann, zuvor war Friederike Schulze-Borgmühl gefoult worden. Gleiche Situation, langer Ball in den Strafraum und ein Eigentor der Bulderaner zum 5:0 in der 47. Minute. Kurz vor Ende dann das 5:1. Der Torwart hatte des Ball abgewehrt und ganz klar seine Hand auf dem Ball liegen. Ein Bulderaner Spieler stolperte über den aufgelegten Arm und der Bulderaner Schiedsrichter zeigte auf Strafstoß, der in der 54. Minute verwandelt wurde.

Ein Superspiel indem auch alle Spieler eingesetzt wurden und jeder seine Sache sehr gut gemacht hat. Aber ganz toll die Leistung von den beiden ganz jungen Spielern der E-Jugend, Lutz Marquardt und Hannes Düpmann, die sehr gut spielten und kein Altersunterschied festzustellen war und beide komplett durchspielten.

 

Mit dem SV Westfalia Osterwick II kommt der nächste Gegner am Samstag den 12.05.2018 an den Wido. Anstoß 11:30 Uhr.