Frauenmannschaft nimmt drei Punkte aus Alstätte mit

Mit einem klaren Auswärtssieg nimmt die SG Hiddingsel/Rorup verdient drei Punkte vom Tabellennachbarn VfB Alstätte mit. In einer insgesamt zerfahrenen Partie konnte zunächst keine Mannschaft klare Torchance herausarbeiten. Die SG spielte zu Beginn sehr hektisch und versuchte oft mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Erst als die Mittelstürmerin von Alstätte plötzlich alleine vor dem Tor von Lisa Vogtschmidt auftauchte, wurde die Mannschaft wach. Mit einer tollen Parade vereitelte Vogtschmidt den Gegentreffer. Wenige Minute (39.) später eröffnete Melanie Lütke Volksbeck dann den Torreigen mit dem 1:0. Nach einer Ecke stand sie goldrichtig und schoss den Ball an Freund und Feind vorbei aus gut 16m ins rechte untere Eck. Das schönste Tor viel in der 43. Minute. Nach einer schönen Hereingabe von Saskia Wärmeling nahm Michelle Besler den Ball volley aus der Luft und knallte das Leder unhaltbar in den linken Winkel. Zwei Minute später war es wiederum Michelle Besler, diesmal toll von M. Lütke Volksbeck auf die Reise geschickt, die den Ball an der herausstürmenden Torfrau von Alstätte vorbei schob.

Torschützin zum 1:0, Melanie Lütke Volksbeck

Nach der Pause versuchte Alstätte mehr Druck zu machen. Scheiterte aber meist bei den Versuchen an der von Anna-Lena Kaute gut sortierten Abwehrreihe oder an der wieder mal klasse haltenden Lisa Vogtschmidt, die noch zweimal ihr Können unter Beweis stellen musste. In der 65. Minute machte dann Carolin Beuckmann den Sack zu. Nach einem Pressball lief Beuckmann alleine auf das Tor und schob den Ball eiskalt in rechte untere Eck. „Es war insgesamt kein schönes Spiel. Aber wir haben hinten gutgestanden und vorne endlich mal effektiv unsere Chancen verwertet,“ so Trainer Klaus Dennstedt.